ABOUT

<< In leisen, kraftvollen Tönen hält Viola Petsch das fest, was hinter dem sichtbar Greifbaren oft verborgen bleibt. >> 

_S1_9391.jpg

Warum sich immer festlegen müssen? Musik und Kunst mit all ihren Facetten waren für mich seit ich klein war wie ein fester Anker, mein eigener roter Faden. Letztlich bin ich nun also nur dort angekommen, wo ich schon immer war – inmitten einer Welt von Klängen und Bildern. Nichts ist für mich ehrlicher und direkter, als dem, was mich aufrüttelt, bewegt, berührt und auch verändert, Ausdruck zu verleihen - und zwar ungefiltert, frei, aus dem Moment heraus. 

In all ihrer Unterschiedlichkeit haben meine Bilder, Zeichnungen und Songs dabei eines gemein, die Wahrheit des Augenblicks einzufangen. Eine Wahrheit, die so vieles sein kann: schön und hässlich, abstoßend und anziehend, hell und dunkel zugleich. Sie ist, was sie ist.